Geophysik

Geophysik Studium / Arbeit

Seit November 2004 abeite ich am IFM-GEOMAR. In meiner Dissertation beschäftigte ich mich mit dem Themengebiet eines propagierenden Rückensegmentes am Mittelatlantischen Rücken. Hier geht es zum Absract: “Processes of magmatic and tectonic accretion of oceanic lithosphere at mid-ocean ridges – Constraints from a seismic refraction study at the Mid-Atlantic Ridge near 21.5° N”

Seismic velocity model along profile P08 at the Midt-Atlantic Ridge, south of KANE fracture zone.

An der Bergakademie Technische Universität Freiberg studierte ich Geophysik und hatte im September 2004 Diplom-Verteidigung. Das Thema der Diplomarbeit lautet: “Test of the borehole shear wave source SH66″. Den Abstract könnt ihr euch gerne durchlesen.

Auslandsstudium in Trondheim, Norwegen

Im Wintersemester 1999 und Sommersemester 2000 studierte ich ein Jahr an der Norwegian University of Science and Technology (NTNU) in Trondheim als Austauschstudentin.

Ich besuchte folgende Kurse:

Kurs Sprache
Gravimetry / Magnetometry Englisch
Seismiske Bølger (Waves) Norwegisch
Seismic Data Englisch
Regionalgeologi Norwegisch
Environmental Geophysics Englisch
Reservoir Seismik Englisch
Formation Evaluation Norwegisch
Seismic Interpretation Englisch
4D-Seismic Englisch

Die Belegarbeit “Fracture analysis for a lineament study with resistivity, acoustical and optical logging in the Sunnfjord area, Norway” bei der NGU (Geological Survey of Norway) war auch Bestandteil meines Studienaufenthaltes in Trondheim. Den Abstract gibt es hier zu lesen.

Studium in Freiberg

Das Studium der Geophysik umschließt 10 Semester auf einem breitgefächterten Gebiet von Mathematik, Physik, Erdkörper bezogene Physik sowie einigen Geowissenschaften. Es gliedert sich in das Grundstudium, das zahlreiche Grundlagen für das Verständnis der Geophysik liefert. Im Hauptstudium, ab dem 5. Semester, wird tiefer in die Fachrichtungen gegangen.
Im folgenden steht eine Übersicht über die Kurse, die ich besucht habe:

Grundstudium
1. Semester
– Analysis I
– Lineare Algebra
– Experimentelle Physik I
– Chemie (Grundkurs)
– Einführung in die Geologie
3. Semester
– Funktionalanalysis u. ihre Anwendung I
– Funktionentheorie u. spez. Funktionen
– Informatik I
– Physikal. Praktikum I
– Theoretische Physik I
– Petrologie
– Geophys. Praktikum
– Potentialtheoret. Grundlagen
– Informationselektronik
2. Semester
– Analysis II
– Experimentelle Physik II
– Mineralogie
– Historische Geologie
– Vermessungstechnik
– Einführung in die Geophysik
4. Semester
– Funktionalanalysis u. ihre Anwendung II
– Informatik II
– Statistik
– Physikal. Praktikum II
– Theoretische Physik II
– Petrologisches Praktikum
– Potentialtheoret. Grundlagen
– Gravimetrie
Hauptstudium
5. Semester
– Informatik III
– Numerik I
– Kernphysik
– Theoretische Physik III
– Hydrogeologie I
– Theorie Seismischer Wellen
– Physik d. Ionosphäre/Magnetosph.
– Meteorologie
7. Semester
– Numerische Vorwärtsmodelierung
– Elektromagnetik
– Seismik
– Bohrlochgeophysik I
– Ingenieur- und Umweltgeophysik
– Geodynamik
– Petrophysik
– Strukturgeologie
– Einführung in die Lagerstättenkunde
6. Semester
– Numerik II
– Theoretische Physik IV
– Mechanische Eigenschaften Festgestein
– Geoelektrik
– Seismologie
– Theorie elektromagnet. Verfahren
– Geophysikalische Meß- und Rechentechnik
– Hydrogeologie II
– Grundwassererkundung und -erschließung
8. Semester
– Bohrlochgeophysik II
– Spektralanalyse und Filtertheorie
– Ingenieur- und Umweltgeophysik
– Ingenieurgologie
– Inverse Probleme der Geophysik
9./10. Semester
Diplomarbeit

Die Prüfungen zum Vordiplom und Diplom waren mündlich, hinzu kamen aber noch einige Klausuren für Übungsscheine.