Kiel – Rendsburg – Kiel

Kiel – Rendsburg – Kiel

 

Eigentlich wollte ich entlang des Nord-Ostsee-Kanals soweit wie möglich von der Ostsee aus Richtung Nordsee radeln. Da ich mich aber zu Beginn und um Rendsburg herum nicht fand (keine Karte) änderte ich die Streckenplanung und entdeckte die Umgebung auf dieser netten Tour:

Direkt hinter der Kanalbrücke der B76 geht es links einen schmalen Pfad mit flachen Stufen hinab zum Kanal. Am Kanal geht es auf einem Plattenweg entlang, vorbei an Landwehr, durch Schinkel (NB! Nicht den Abzweig im Ort nach links zurück zum Kanal verpassen.) bis nach Rendsburg. Hier ist die Eisenbahn-Hochbrück einen Stopp wert. Um dem Gewässer weiter zu folgen muss man wohl nur aufmerksam der eigentlich guten Radwegausschilderung folgen.

Meine Route dreht nun nach Norden nach Alt Duvenstedt und weiter über diverse ausgeschilderte Radwege nach Holzbunge zum Wittensee. Von Klein Wittensee mit einem Abstecher (er lohnt sich, dort habe ich Rehe und einen Hasen gesehen) über Kirchhorst nach Groß Wittensee (hier steht die schöne Windmühle) und dann weiter immer am See entlang nach Haby.
Von Haby kann man dem Wanderweg bis nach Holtsee folgen. Ich bin weiter nach Gettorf und dann über Tüttendorf und Neuwittenbek nach Kiel zurück. Mit Karte wäre ich wohl durch die Wälder Tower See und Scharfenholz über Wulfshagener Hütten nach Neuwittenbek geradelt (kilometermäßig das Gleiche).

Diese Tour werde ich wohl noch modifizieren noch mehr weg von der Straße.

 

Start und Ende: Kiel-Suchsdorf
Streckenlänge: ca. 100 km
Eignung: Mountain- oder Trekkingbike (einige Wald und Feldwege)
Empfohlenes Kartenwerk: Rendsburg/Eckernförde   –   1:50 000 / Wander- und Radtourenkarte
Kompasskarte Nr. 714